Heilen mit Säften und lebendiger Nahrung

Heilen mit Säften und lebendiger Nahrung

Die Essenz eines gesunden Lebens sind die fünf Grundsätze: gesunde Ernährung, Schadstoffe
vermeiden, regelmäßig Sport, ausreichende Entspannung und positives Denken. Wenn wir
nach diesen Grundsätzen leben, können wir die meisten Krankheiten vermeiden. Wenn wir
trotzdem einmal krank sind, werden wir erheblich schneller gesund.

Ernährungswissenschaftler raten zu viel frischem, rohem Obst und Gemüse, da diese gesunde
Ernährung zu mehr Wohlbefinden führt. Allerdings macht das nur Sinn, wenn die Enzyme
erst in unserem Körper bei der Aufnahme freigesetzt werden.

Gekochte Nahrung

Studien haben gezeigt, daß das Immunsystem auf die Einführung von gekochtem Essen in die
Blutbahn auf die gleiche Weise wie auf fremde Erreger wie Bakterien, Viren und Pilze
reagiert. Das Kochen von Nahrungsmitteln denaturiert die Proteine, macht Fette
krebserregend und karamelisiert Kohlenhydrate. Auch die meisten anderen Vitamine und
Mineralien werden beschädigt oder vollständig zerstört, so daß meist leere Kalorien
übrigbleiben. Der regelmäßige Verzehr von gekochten Speisen resultiert in der nachteiligen
Vergrößerung der Bauchspeicheldrüse.

Im allgemeinen hat sich in den letzten Jahrzehnten der Gesundheitszustand in der
Bevölkerung verschlechtert und das Thema “lebendige Nahrung” hat wieder an
internationaler Aufmerksamkeit gewonnen. Der Konsum lebendiger Nahrung ist ein
effektiver Weg unserem Körper zu helfen und uns selbst zu heilen.

Was ist “lebendige Nahrung”?

Die Ernährung der “lebendigen Nahrung” ist keine neue Erfindung oder Idee. Viele alte
Kulturen kannten den Nutzen des Verzehrs von rohem Obst, Gemüse und von Keimen,
Samen, Hülsenfrüchten und Nüssen. Noch vor wenigen Generationen hat der Gemüsegarten
im Hinterhof Familien mit ökologischen Produkten beliefert und das direkt aus der Erde auf
den Tisch. In den 50er Jahren verliebte sich die Bevölkerung, durch die Anpreisung von
chemischen Konservierungsstoffen und Pestiziden und das Fast Food, in das Prinzip des
Supermarktes und dessen Konserve verarbeiteten Lebensmittel. Diese Lebensmittel versorgen
Ihren Körper jedoch nicht mit den lebendigen Enzymen und Nährstoffen.

Ein gesunder Körper besteht aus einem Körper mit gesunden Enzymen. Enzyme spielen eine
entscheidende Rolle bei der Verdauung der Nahrung, da Sie für die chemischen
Veränderungen verantwortlich sind denen die Lebensmittel während der Verdauung
unterliegen. Diese chemischen Veränderungen initiieren die Zerteilung der großen
Kohlehydrat-Moleküle, Fette und Proteine in kleinere oder die Umwandlung von komplexen
Stoffen in einfache Moleküle, welche dann vom Darm aufgenommen werden können.

Die größten Vorteile der lebendigen Nahrung liegen darin, daß die vitalen Enzyme und
Nährstoffe erhalten bleiben und Ihrem Körper als Vitalitätsquelle zur Verfügung stehen.

Bekomme ich von Obst und Gemüse genug von den Nährstoffen, die mein Körper
braucht?

Vitamine, Mineralien, Antioxidantien, Phytochemikalien, Enzyme, Co-Enzyme, Ballaststoffe,
Wasser, Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette die von Obst und Gemüse stammen, haben die
bestmögliche Qualität. Jedes Obst und Gemüse enthält alle essentiellen Amino Säuren, und ist
somit ein komplettes Protein.

Von allen Lebensmitteln ist Obst am reichsten an Vitaminen und Wasser, und am
zweitreichsten an Mineral-und Ballaststoffe, während Gemüse und Blattgemüse am reichsten
an Mineral-und Ballaststoffen, und zweitreichsten an Vitaminen und Wasser sind. Beide sind
extrem hoch in einfachen Kohlenhydraten, die eine schnelle Verdauung und Aufnahme
gewährleisten. Die beiden anderen Nährstoff-Gruppen, Eiweiß und Fette, werden nur in
geringeren Mengen benötigt, genauer genommen unter 10%, und Obst und Gemüse stellen
beide Nährstoffe in genau diesen Verhältnissen zur Verfügung. Wie man sieht, sind alle
Nährstoffe in den richtigen Proportionen und Verhältnisse gegeben, und der Körper kann
diese optimal verwerten. Keine künstlichen Vitamin-Tabletten oder andere
Nahrungsergänzungen können mit den perfekten Paketen der Natur konkurrieren.

Lebendige Nahrung ist das Fundament eines gesundheitsorientierten

Ernährungsprogramms

Die Vorteile der Lebendigen Nahrung sind:

Der erste Vorteil ist, daß du aufhörst deinen Körper bei jeder Mahlzeit mit giftigen und
schwerverdaulichen Substanzen zu füllen. Dadurch verbraucht der Körper weniger Energie
für Verdauungsvorgänge und kann sich auf Heilung konzentrieren. Außerdem eliminiert diese
Ernährungsweise Verstopfung, und die Durchlaufzeit der Nahrung durch den Körper verkürzt
sich auf 24 Stunden oder weniger, wodurch die Anhäufung von Giftstoffen aus dem Darm
verhindert wird. Die meisten Menschen, die der durchschnittlichen amerikanischen oder
europäischen Diät folgen haben die Nahrung für 72 Stunden oder länger in ihrem Darm, was zu
Gärung und Fäulnis führt.

Vorteile lebendiger Nahrung:

  • mehr Energie
  • besseres Immunsystem
  • Säubert Ihr Blut
  • Säubert und reguliert zelluläre Strukturen
  • Rückbildung von Ekzemen
  • Minderung bei Allergien
  • Linderung und Heilung von chronischen Schmerzen
  • Besserung bei „lebensbedrohlichen“ Krankheiten
  • geklärtes Hautbild und kräftigeres Haar
  • besserer Schlaf
  • Gewichtsverlust
  • Entschlackung und Entgiftung des Körpers
  • größere Konzentrationsfähigkeit und Klarheit
  • bessere Sehfähigkeit
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • bessere Verdauung
  • verlangsamter Alterungsprozeß
  • kein müdes und überfülltes Gefühl nach den Mahlzeiten
  • intaktes Säure-Basen-Gleichgewicht
  • Stimmungsaufhellung
  • Emotionale Stabilität
  • aktive Mithilfe bei der Reduzierung der Umweltbelastung
  • keine Tierquälerei

Obwohl viele Lebensmittel, die wir zu uns nehmen Nährstoffe haben, zerstört unsere
Eßgewohnheit z.B. durch das Kochen der Lebensmittel die eigentliche, gesundheitsfördernde
Quelle.

Ein Weg ist das Umstellen der Lebensweise quasi über Nacht. Ein anderer Weg ist,
graduell die Menge an Rohkost zu erhöhen, und gekochte Speisen zu verringern. Zum
Beispiel kannst du gekochtes Getreide und Milch (Müsli, Toast etc.) für das Frühstück durch
saftige Früchte ersetzten die in der Saison sind, wie Melone im Sommer oder Grapefruit und
Orangen im Winter. Den Rest des Tages ißt du dann wie bisher.

Nach ein paar Wochen
ersetzt du auch das Mittagessen mit Obst, am besten mit sehr kalorienreichem Obst wie
Bananen, Mangos oder Datteln. Nach einer Weile wird auch das Abendessen mit Obst
gestartet, und mit einem Rohkost-Salat gefolgt. Und wenn du wirklich satt bist dann folgt
noch ein letztes gekochtes Mahl, welches nach ein paar Wochen auch weggelassen werden
kann. Zu dieser Zeit wird das abendliche Obst-mahl wie auch der Salat grösser und der
Wunsch nach gekochtem Essen wird verschwinden.

Eine Ernährungsweise für das tägliche Leben – 75% Rohkost 25% gekochte
Lebensmittel

In den letzten zehn Jahren wurden eine Reihe von Living-Food-Prozessoren entwickelt, die
Lebensmitteln verarbeiten können, um alle ihre ursprünglichen Enzyme und Nährstoffe auch
nach der Verarbeitung noch beizubehalten. Unsere Angebotsreihe von Living-Food-
Prozessoren ermöglichen lebendigen Saft. Extrahieren Sie vitale Enzyme, Nährstoffe und
Mineralien bei niedriger Temperatur.

Mit den Living-Food-Prozessoren von Vitality 4 Life können Sie:

  • Gemüse und Obst, sowie alle Blattgrüne wie Petersilie, Spinat, Kräuter und
    Weizengras entsaften
  • Nussbutter herstellen – Sie können eine beliebige Kombination von Nüssen
    verarbeiten um frische Nussbutter herzustellen
  • Fruchtbälle herstellen – benutzen Sie eine köstliche Auswahl von getrockneten
    Früchten und Nüssen wie z.B. Rosinen, Feigen und Mandeln
  • Gefrorene Fruchteiscreme – gesunde Eiscreme aus 100% frischer, gefrorener Frucht.
  • Nudeln herstellen – stellen Sie frischen Nudeln auf Vorrat her Z.B. mit Dinkel oder
    Buchweizen
  • Babynahrung, Sprossen, Salsa Dips, Suppen etc. zerkleinern und pürieren

Wählen Sie hier ihren "Lebend"-Entsafter


admin