10 Gründe, warum Sie einen Dörrautomaten kaufen sollten

10 Gründe, warum Sie einen Dörrautomaten kaufen sollten

Getrocknete Apfelringe aus dem Dörrautomaten

Nahrungsmittel werden schon seit der Antike mithilfe von Sonne und Wind getrocknet und konserviert. Damit ist das Trocknen die älteste Form der Lebensmittelkonservierung, mit der unsere Vorfahren Dürren und Hungerperioden überlebt haben.

Glücklicherweise macht die Technologie von heute den ganzen Prozess deutlich leichter und effektiver. Moderne Dörrautomaten nutzen sowohl einen Ventilator als auch ein Heizelement, um die Feuchtigkeit bzw. das Wasser den Nahrungsmitteln zu entziehen.

Dank zahlreicher Funktionen können Sie die Temperatur für ein gleichmäßiges und beständiges Trocknen optimal regulieren.

Wenn Sie sich noch unsicher sind, ob Sie sich wirklich ein Dörrgerät kaufen sollten, dann können wir Ihnen mit diesem Artikel die letzten Zweifel nehmen.

Wir haben für Sie die wichtigsten Argumente aufgelistet, die für den Kauf eines Dörrautomatens sprechen. Doch lesen Sie selbst!

1. Gesund & voller Nährstoffe

Getrocknete Tomaten aus dem Dörrautomaten

Das Trocknen wird Ihre Sicht auf Lebensmittel verändern. Einfaches Obst und Gemüse können in leckere, gesunde Snacks verwandelt werden. Die gesunden Alternativen zu Junkfood sind mit einem Dörrautomaten praktisch grenzenlos.

Wenn Sie einen Dörrautomaten benutzen, um Lebensmitteln wie Früchten, Gemüse und Fleisch die Feuchtigkeit zu entziehen, kreieren Sie dabei natürlich konzentriertes, reichhaltiges und leckeres Essen, welches reich an wertvollen Inhaltsstoffen ist.

So sind Trockenfrüchte reich an Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen. Getrocknete Aprikosen haben beispielsweise einen sehr hohen Kalium- und Natriumgehalt, Bananen den höchsten Magnesiumgehalt.

Außerdem ist getrocknetes Obst reich an Phosphor, das für die Entwicklung von Knochen und Zähnen äußerst wichtig ist.

Im Gegensatz zum Kochen oder Dämpfen bleiben beim Trocknen, bei einer Temperatur von ca. 40°C, alle wichtigen Enzyme sicher erhalten.

Die getrockneten Früchte schmecken intensiv nach Frucht und sind wesentlich süßer als frisches Obst. Da der fruchteigene Zucker nicht so schnell ins Blut gelangt wie bei anderen Süßigkeiten, belastet er den Stoffwechsel nicht und führt zu einer länger anhaltenden Sättigung.

2. Ohne Zweifel 100% natürlich

Gemüsechips aus Rote Bete, Kürbis und Kartoffeln aus dem Dörrautomaten

Wenn wir an getrocknete Früchte denken, assoziieren wir damit fast automatisch einen "gesunden Snack". Menschen essen während einer Diät deshalb oft große Mengen davon als gesunde Alternative zu Süßigkeiten.

Seien Sie aber vorsichtig, das gilt nicht für getrocknete Früchte aus dem Supermarkt! Diesen werden nämlich oftmals Zucker, Schwefeldioxid oder Transfette zugesetzt – all das kann für Sie und Ihre Familie schädlich sein!

Schwefeldioxid wird getrockneter Nahrung manchmal zugesetzt, damit die Farbe sich nicht verändert. Es kann aber Asthma, Hautausschlag und Magenschmerzen auslösen. Vor allem in getrockneten Aprikosen ist dieser Stoff enthalten, die so ihre helle orangene Farbe behalten.

Indem Sie Ihre eigenen getrockneten Lebensmittel herstellen, können Sie sich sicher sein, dass keine Zusatz- oder Konservierungsstoffe verwendet werden – Sie allein kontrollieren, was in das Essen kommt! Im Gegensatz zu Produkten aus dem Supermarkt wissen Sie genau über die Qualität und Frische der Rohkost Bescheid.

Wenn Sie es Leid sind, Ihren Kindern und Ihrer Familie keine leckeren, gesunden Snacks bieten zu können, ist ein Dörrautomat die Antwort, nach der Sie suchen.

3. Weniger Abfall & längere Haltbarkeit

Geöffneter Kühlschrank mit Lebensmitteln

Ganz hinten in Ihrem Gemüsefach befinden sich noch ein paar vergessene Lebensmittel, die schon anfangen zu verderben? Mit Ihrem Dörrgerät verwandeln Sie diese ganz einfach in gesunde Leckereien und Snacks.

Mit einem Dörrgerät reduzieren Sie Ihren Abfall wesentlich. Übrig gebliebene Früchte und übrig gebliebenes Gemüse können mit einem Dörrautomaten bis zu 2 Jahre länger haltbar gemacht werden! Ja, Sie haben richtig gelesen, 2 Jahre!

Falls Sie einen Garten haben, dann bauen Sie doch noch mehr Gemüse oder Kräuter an, ohne dass Sie sich sorgen müssen, dass Sie am Ende etwas wegwerfen müssen! Nutzen Sie Ihren Dörrautomaten und trocknen Sie Kräuter oder stellen Sie Gemüsechips her. Gemüsesorten, die toll getrocknet schmecken, sind beispielsweise Kohl, Rote Bete, Karotten, Süßkartoffeln oder sogar grüne Bohnen.

4. Kostenersparnis

Obststand auf dem Markt

Fertig verarbeitete, im Supermarkt gekaufte Snacks können teuer sein, vor allem organisch getrocknete Lebensmittel.

Mit Ihrem eigenen Dörrgerät können Sie eine Menge Geld sparen – vor allem dann, wenn Sie frische Lebensmittel während ihrer Saison in größeren Mengen kaufen oder selbst anbauen.

Kaufen Sie beispielsweise einen Korb Mangos mitten im Sommer, trocknen Sie die reifen Früchte und bereiten Sie mitten im Winter immer noch frische Mango Smoothies zu!

Außerdem sind Dörrgeräte im Gegensatz zu Backöfen sehr kosteneffizient im Betrieb. Der BioChef Arizona Dörrautomat kostet innerhalb von 8 Stunden Laufzeit (so lange brauchen Gemüsechips in etwa) beispielsweise nur 0,72€.

Nutzen Sie also die Angebote Ihrer lokalen Supermärkte oder Wochenmärkte.

5. Effizientes Aufbewahren

Einmachglas mit getrockneter Mango aus dem Dörrautomaten und Brett

Getrocknetes Essen nimmt nur etwa ein Sechstel von dem Platz ein, den die Rohkost benötigen würde. Gleichzeitig verbraucht es keinen Strom, da es nicht im Kühlschrank oder in der Gefriertruhe gelagert werden muss.

Verstauen Sie die getrockneten Lebensmittel einfach in sauberen, trockenen und vor Insekten sicheren Behältern. Einmachgläsern, Kunststoffbehältern mit dichten Deckeln oder Vakuumbeuteln eignen sich beispielsweise und schon haben Sie den perfekten Snack zum Mitnehmen.

Diese deutliche Reduzierung des Volumens bedeutet im Endeffekt, dass Sie viele Lebensmittel auf kleinstem Raum verstauen können – vor allem beim Campen, Wandern oder in großen Familien ist das ideal.

6. Leicht zu transportieren

Orangenes Fruchtleder aus dem Dörrautomaten auf einem Brett

Gedörrtes Essen ist kompakt, leicht und problemlos transportierbar.

Wie vorher schon angesprochen, können gesunde Lebensmittel und Snacks teuer sein. Noch dazu können Sie diese nicht immer unterwegs kaufen.

Wenn Sie Essen einfach zuhause trocknen, können Sie einen gesunden Snack für die Brotdosen Ihrer Kinder herstellen oder etwas für den kleinen Hunger beim Autofahren oder auf der Arbeit vorbereiten.

7. Präzises Trocknen

Getrocknete Kiwi, Erdbeeren und Bananen aus dem Dörrautomaten auf einem Teller

Wenn Sie schon einmal versucht haben, Lebensmittel in Ihrem Ofen zu trocknen, dann wissen Sie, dass das frustrierend sein kann – nicht nur wegen der hohen Stromkosten sondern auch, weil die meisten Haushaltsöfen gar nicht unter 90°C eingestellt werden können.

Im Gegensatz dazu haben Sie mit einem Dörrgerät die komplette Kontrolle über das Trocknen von Lebensmitteln bei niedrigen Temperaturen. Der BioChef Arizona Dörrautomat bietet beispielsweise einstellbare Temperaturen zwischen 35°C-70°C – also deutlich niedrigere als übliche Öfen.

Wegen dieser niedrigen Temperaturen wird Essen, das mit einem Dörrgerät hergestellt wird, oft auch als Rohkost angesehen. Beim Dörren bleiben beispielsweise die Nährstoffe und Enzyme der Früchte und des Gemüses erhalten. Beim Erhitzen im Gegensatz werden diese abgetötet.

Folglich ist ein Dörrautomat ideal, wenn Sie eine Rohkost-Diät machen oder einfach mehr Rohkost zu sich nehmen wollen. Er erweitert nämlich Ihre Auswahl an Snacks und Gerichten und ist das wohl beste Küchengerät, um Essen mit weniger als 46°C zuzubereiten – also unter der Temperatur, bei der Enzyme und Nährstoffe noch erhalten werden.

8. Flexibel & vielseitig

Körnerbrot aus dem Dörrautomaten in einem Schälchen und auf einem Küchentuch

Egal, ob Sie Fruchtleder oder Gemüsechips herstellen oder einfach nur Obst & Gemüse trocknen wollen, Dörrgeräte bieten Ihnen die Flexibilität, all das zu tun – außerdem können die Geräte über Stunden hinweg an mehreren Tagen hintereinander in Betrieb sein!

Das einzige Limit ist nur Ihre Kreativität. Untenstehend finden Sie ein paar Ideen, die Sie ausprobieren können:

  • Fruchtleder oder auch Fruchtrollen - tolle Snacks für Kinder! Pürieren sie einfach ein paar Früchte (und vielleicht auch Joghurt), trocknen Sie das Ganze und machen Sie eine Rolle daraus. Der perfekte Snack in der Brotdose!
  • Getrocknete Früchte wie Weintrauben, Blaubeeren, Erdbeeren, Mangos, Bananen, Ananas und Kiwis
  • Gesunde Gemüsechips – machen Sie knusprige Chips aus Roter Bete, Karotten, Pastinaken und Süßkartoffeln ganz ohne Öl!
  • Dörrfleisch – experimentieren Sie mit verschiedenen Fleischsorten wie Rind, Lamm, Fisch und Geflügel; ganz ohne Konservierungsstoffe, mit frischer Marinade und Gewürzen
  • Gesunde Leckereien für Hunde und andere Haustiere ohne Konservierungsstoffe

Weitere tolle Ideen, Tipps und Tricks finden Sie in unseren Rezepten für Dörrgeräte.

9. Simpel & leicht zu benutzen

Dörrautomat mit neun Einschüben in drei verschiedenen Bildern

Dank zahlreicher Features wie verstellbare Thermostate und digitale Timer sind Dörrautomaten sehr einfach in der Anwendung. Nachdem Sie das Gerät nach Ihren Wünschen eingestellt haben, können Sie es einfach arbeiten lassen, ohne weiter darauf zu achten.

Bereiten Sie die Lebensmittel einfach vor, indem Sie sie in Stücke schneiden, in die Einschübe legen und den Timer einstellen. Schon können Sie wieder einer anderen Tätigkeit nachgehen. Es ist wirklich so einfach!

Außerdem werden Sie sich bestimmt freuen zu hören, dass die Temperaturen so niedrig sind, dass es quasi unmöglich ist, Essen zu lange trocknen zu lassen.

Falls es doch einmal passieren sollte, können Sie die Lebensmittel wieder “enttrocknen”, indem Sie etwas Wasser hinzugeben oder sie in Suppen, Eintöpfen oder Soßen verwenden.

10. Sicheres Konservieren

Getrocknetes Fleisch aus dem Dörrautomaten auf einer Schiefertafel

Im Gegensatz zu anderen Konservierungsmethoden ist die Gefahr, dass sich Bakterien ansiedeln oder das Produkt schnell verdirbt, beim Dörren sehr niedrig, weil Dörrautomaten den Lebensmitteln Feuchtigkeit entziehen.

Wasser ist dafür verantwortlich, dass Essen schlecht wird. Ohne Wasser können Bakterien und Schimmelpilze sich nicht vermehren. Bakterien, Hefen und Schimmelpilze brauchen nämlich genau dieses Wasser in den Lebensmitteln, um zu überleben. Durch das Trocknen werden sie effektiv abgetötet.

Tatsächlich wird das Trocknen oft von Campern, Wanderern und sogar Astronauten benutzt, weil es eine so sichere Konservierungsmethode ist.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Artikel die Entscheidung erleichtern konnten, einen Dörrautomaten zu kaufen.

Bei Vitality 4 Life finden Sie eine sorgfältig ausgewählte Produktpalette an Dörrgeräten, die ihre eigenen, ganz besonderen Features aufweisen und das Dörren ganz einfach gestalten.

Sie haben Fragen zu unseren Produkten? Dann kontaktieren Sie uns! Unser Kundenservice ist rund um die Uhr für Sie da.


Sarah Wagner