Personal Blender

Personal Blender - mehr als nur ein Smoothie Maker

Smoothies liegen absolut im Trend und man kommt nicht an ihnen vorbei. Bestimmt haben Sie selbst bereits das ein oder andere Rezept ausprobiert. Falls Sie für die Zubereitung jedoch zum Stabmixer gegriffen haben, bemerkten sie wahrscheinlich schnell, dass dieser nicht genug Power hat. Personal Blender sind deutlich besser dafür geeignet und das Ergebnis überzeugt zweifellos.

Personal Blender Mixbehälter gefüllt mit frischem Obst und Gemüse

Doch was genau sind Personal Blender?

Personal Blender sind nützliche Küchenhelfer. Sie können weit mehr als nur Smoothies mixen. Personal Blender sind vielseitig einsetzbar. Sie mixen, mahlen und zerkleinern Zutaten zuverlässig, unkompliziert und schnell. Aufgrund von Gewicht und Größe sind sie einfach zu transportieren. Außerdem dient der Mixbehälter gleichzeitig als Trinkbecher und lässt sich tropfsicher verschließen und mitnehmen. Lästiges Umfüllen, vor allem wenn es schnell gehen muss, ist dadurch hinfällig.

Da sich der Smoothie-Trend bereits seit einigen Jahren hält, ist es auch kein Wunder, dass die meisten namhaften Mixerhersteller einen Personal Blender auf den Markt gebracht haben. Die wohl bekanntesten Vertreter sind der “Nutribullet” und die Personal Blender von Tribest.

Profitieren Sie von unserem Experten Know-how und erfahren Sie alles Wissenswerte über Personal Blender:

Durch was zeichnet sich ein Personal Blender aus?

Personal Blender lassen sich mit wenigen Worten beschreiben und gleichzeitig von Standmixern unterscheiden.

Personal Blender...

  • sind leistungsstark und schnell.
  • bestehen aus einem Motorblock, einem Mix- bzw. Mahlwerk und Behältern in verschiedenen Größen mit zugehörigen Verschlüssen.
  • sind vielfältig in ihrer Anwendung.
  • überzeugen vor allem durch ihre Größe. Sie sind klein, kompakt und platzsparend!
  • wiegen deutlich weniger als Standmixer und lassen sich auf Reisen mitnehmen.
  • haben ein kleineres Fassungsvolumen.
  • sind einfach zu bedienen und aufgrund des separaten Mixwerks kindersicher.
  • operieren in der Regel deutlich leiser als Standmixer. (Dezibel Angaben beachten!)
  • gibt es bereits ab ca. 60 EUR und sind somit eine kostengünstige Alternative zum Standmixer.

Was kann ein Personal Blender?

Falls Sie grüne Smoothies lieben und vor allem faserreiches Gemüse und Wildkräuter mixen wollen, sollten Sie darauf achten, dass der Personal Blender genug Power hat. Ansonsten kann es passieren, dass sich das faserreiche Gemüse um die Messer wickelt und das Ergebnis nicht wirklich zufriedenstellend ist.

Smoothies aus weichem Obst und weichen Salatsorten (z. B. Feldsalat) können jedoch hervorragend in einem Personal Blender zubereitet werden. Auch Gefrorenes kann problemlos gemixt werden. Denn der Personal Blender schafft es sogar Eis zu crushen!

Doch wer denkt, dass sich im Personal Blender nur leckere Smoothies zubereiten lassen, hat sich geirrt.

Mosaikbild aus Speisen zubereitet mit einem Personal Blender

Sie können auch Samen schroten oder Nüsse und Gewürze wie zum Beispiel Pfefferkörner, Muskatnuss, Nelken und vieles mehr ohne Aromaverlust mahlen. Das gilt selbstverständlich auch für Kaffee. Sie können sogar ihren eigenen Puderzucker im Personal Blender herstellen!

Bringen wir es auf den Punkt! Ein Personal Blender kann mixen, schroten, mahlen, hacken und zerkleinern.

Die Möglichkeiten sind praktisch unerschöpflich. Abgesehen davon können Sie auch folgende Leckereien herstellen:

  • erfrischende Rohkostcocktails
  • kalte Suppen (ideal für den Sommer)
  • leckere Gemüseshakes
  • selbst gemachte Babynahrung
  • Mayonnaise & Remoulade
  • Salatdressings
  • Pestos
  • Dips und Aufstriche
  • Soßen
  • Rohkostpuddings u. v. m.

Expertentipp

Vor allem zähe Zutaten wie z. B. Datteln können eine Herausforderung für den Personal Blender sein. Für ein optimales Ergebnis, geben Sie einfach etwas Wasser hinzu.

Wie verwende ich einen Personal Blender richtig?

Die Handhabung ist kinderleicht und das gilt ebenso für die Reinigung. Im Vergleich zum Standmixer gibt es beim Personal Blender keine voreingestellten Programme; was jedoch auch gar nicht nötig ist.

 

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Mixbehälter mit ausgewählten Zutaten füllen
  2. Mix- bzw.Mahlwerk aufschrauben
  3. Behälter auf den Motorblock aufsetzen und los geht’s
    1. Um die Messer pulsieren zu lassen, drücken Sie den Behälter einfach gegen den Motorblock. Kurze Stopps von wenigen Sekunden sorgen dafür, dass grobe Stücke nach unten sinken.
    2. Um durchgehend zu mixen, drücken Sie den Behälter nach unten und drehen ihn leicht bis er einrastet.
  4. Nach wenigen Sekunden ist der Vorgang beendet. Guten Appetit!

Reinigung

Das Mixwerk und der Becher lassen sich einfach unter fließendem Wasser reinigen. Für eine gründliche Reinigung nach der Zubereitung von zähem Mixgut können Sie den Behälter mit Wasser und einem Tropfen Spülmittel füllen, auf den Motorblock aufsetzen und wenige Sekunden pulsieren lassen.

Viele Behälter sind sogar spülmaschinengeeignet.

Expertentipp: Achten Sie beim Befüllen des Behälters auf die Reihenfolge!

Beginnen Sie mit den faserhaltigen Zutaten wie Blattsalaten und fügen Sie wasserreiches Obst und Gemüse zum Schluss hinzu. Wenn Sie den verschlossenen Behälter nun auf den Motorblock aufsetzen, greifen die Schneidemesser zuerst die wasserreichen Zutaten und blitzschnell bildet sich der gewünschte Mix-Strudel.

Grundsätzlich gilt, dass faserreiche Zutaten wie z. B. Spinat etwas länger brauchen. Harte Zutaten wie Karotten lassen sich besser verarbeiten wenn sie zuvor geraspelt wurden.

Für wen ist ein Personal Blender geeignet?

Junge Frau trinkt Smoothie aus Trinkbecher im Grünen

Ob ausgerechnet Sie einen benötigen, hängt ganz davon ab, für was Sie ihn verwenden wollen.

Falls eine der folgenden Aussagen auf Sie zutrifft, dann ist ein Personal Blender vermutlich eine gute Wahl.

  • Ein großer Standmixer ist Ihnen für ihre Zwecke / Bedürfnisse schlichtweg zu teuer
  • Ihre Küche ist klein und ein großer Standmixer würde viel zu viel Platz bzw. Arbeitsfläche wegnehmen
  • Morgens ist die Zeit oftmals knapp. Daher soll “Smoothies mixen” vor allem schnell und unkompliziert sein.
  • Sie sind oft unterwegs und möchten ihren Mixer auf Reisen oder ins Büro mitnehmen.
  • Sie führen einen Singlehaushalt, mixen oft kleine Portionen order möchten Abnehmen und benötigen keinen 2-Liter Behälter
  • Sie trainieren regelmäßig und wollen ihre Eiweiß-Shakes nicht länger schütteln
  • Sie Mixen oft aber die Reinigung eines großen Behälters ist Ihnen zu zeitaufwändig.
  • Sie sind Rohköstler und auf der Suche nach einem weiteren Mixer
  • Sie sind stolze Eltern und wollen ihre Babynahrung selbst herstellen
  • Sie stehen vor allem auf Smoothies aus frischem Obst. Grüne Smoothies bereiten sie eher selten zu.

Wir wollen nicht behaupten, dass ein Personal Blender einen Hochleistungsmixer ersetzen kann. Wir wissen aber, dass er eine tolle Ergänzung ist.

Wichtigen Faktoren beim Kauf

Beim Kauf eines neuen Geräts gilt es grundsätzlich verschiedene Faktoren zu beachten. Hierzu gehören:

  • die Größe des Geräts (vor allem die Höhe, je nach Standort in der Küche)
  • das Gewicht falls Sie den Blender auf Reisen oder ins Büro mitnehmen wollen
  • die Leistung in Watt und Umdrehungen pro Minute
  • das Material (BPA-freies Plastik z. B. Tritan, oder Glas)
  • der Lieferumfang
  • die Garantie
  • der Preis
  • die Reinigung des Geräts

Expertentipp: BPA-freies Tritan

Achten Sie darauf, dass die Mixbehälter aus BPA-freien Plastik hergestellt sind. Unsere Behälter sind aus Tritan. Dieser Kunststoff ist lebensmittelecht, robust und enthält im Gegensatz zum Polycarbonat (PC) kein Bisphenol A (BPA).

Sie haben noch Fragen oder Bedenken? Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter und informieren Sie ausführlich über unsere Produkte sowie den Bestellvorgang.