Superfood Profil: Gesundheitlicher Nutzen von Kurkuma

Superfood Profil: Gesundheitlicher Nutzen von Kurkuma

Erfahren Sie in diesem Artikel, warum Kurkuma einer unserer beliebtesten Superfoods ist. Die helle, kräftige Farbe von Kurkuma ist schon ein Indikator für die unglaublichen gesundheitlichen Vorteile dieser würzigen Wurzel. Zusätzlich zu den Top 3 gesundheitlichen Vorteilen können Sie hier auch mehr über unser Lieblingsrezept erfahren. Seien Sie nur vorsichtig, dass nicht alles in Ihrer Küche Orange wird – denn Kurkuma kann schnell Flecken hinterlassen.

Die Grundlagen über Kurkuma

Diese mit Ingwer verwandte Wurzel ist schon seit Jahrtausenden grundlegender Bestandteil der indischen Ernährung und fängt jetzt erst an, in der westlichen Welt Aufmerksamkeit zu erwecken. Die hellen gelblich-orangefarbenen Pigmente werden Kurkumin genannt und werden schon seit Jahrhunderten in der ayurvedischen Medizin verwendet. Dank ihres würzigen, kräftigen und bitteren Geschmacks ist die Wurzel auch eine Hauptzutat in vielen Curry-Gerichten und der nahöstlichen Küche.

Die Top 3 Gesundheitlichen Vorteile von Kurkuma

1.) Kraftvoller Entzündungshemmer

Studien haben gezeigt, dass Kurkumin Entzündungen im Körper reduzieren kann – insbesondere Irritationen des Gewebes. Entzündungen stehen in Verbindung mit Erkrankungen wie Allergien, Asthma, Herzkrankheiten, Arthrose und Krebs, je nachdem wo sich die Entzündung im Körper manifestiert. Mehr Kurkuma durch die Ernährung aufzunehmen kann dabei helfen, das Risiko solcher Krankheiten zu reduzieren und sogar die Symptome zu lindern.

2.) Bekämpft Erkältungen & Grippen

Kurkumin wirkt auch stark antioxidativ und antimikrobiell. Es aktiviert im Gehirn ein Gen, das dafür sorgt, dass mehr Bilirubin erzeugt wird, das wiederum ebenfalls ein starkes Antioxidationsmittel ist. Studien haben erwiesen, dass Kurkumin auch die Verbreitung von Vireninfektionen in den Zellen verringern kann, was bedeutet, dass es auch die Auswirkungen einer solchen Infektion einschränken kann.

3.) Hilfreich zur Prävention von Alzheimer

Die entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften sind stark genug, um die „amyloiden Plaques“ im Gehirn anzugreifen, die zu Alzheimer führen, indem es den Adern dabei hilft, den Sauerstoff effektiver in das Gehirn zu transportieren.

Unser Lieblingsrezept mit Kurkuma

Kurkuma & Zitrus-Saft

(ergibt 2 Liter)
Zutaten

3 große Karotten
3 große Mandarinen
3 Orangen
2 Grapefruits
1 große Knolle Ingwer
1 große Knolle Kurkuma
1 große Zitrone
1 Limette

Dieser erfrischende Saft hat es in sich und eignet sich perfekt, um Erkältungen und Grippen zu verhindern.

Pressen Sie einfach alle Zutaten durch Ihren Kaltpress-Entsafter, um das beste Ergebnis zu erzielen.


admin